Historische Abfüllungen

Lieber Bierfreund!

Sie stehen hier vor einer einmaligen Abfüllanlage.

Um 1900, aus welcher Zeit auch dieser Füller stammt, wurden in jeder Brauerei – egal wie groß diese heute auch ist – die Bierflaschen auf diese Art abgefüllt. Die Abfüllleistung betrug ca. 200 Flaschen 0,33 l in einer Stunde.

Wenn zwei Füllorgane wie hier nicht gereicht haben, wurden die Füller dann bis auf sechs Flaschen in einer Reihe ausgebaut (Reihen- oder Batteriefüller). Erst ab 1920 wurden dann die ersten Rundfüller entwickelt, wie wir diese heute in etwa kennen.

Damals wurden die frisch abgefüllten Biere nur in einem kleinen Umkreis verkauft, genauso wie dies heute noch bei den kleineren regionalen Brauereien der Fall ist.

Die großen Fernsehbiere heute sind alles Massenproduktionen, haltbar gemacht, und werden über viel Werbung oder einen billigen Preis verkauft.

Ich möchte und kann meinem Füller eine Abfüllung solcher Industrieprodukte nicht antun, denn dabei würde er „platzen“.

Deswegen arbeite ich eben nur für kleine und Inhabergeführte Familienbrauereien, wo das Bier noch eine hohe Wertigkeit darstellt, und seinem Namen als Frischeprodukt und natürlichem Lebensmittel auch noch gerecht wird.

Nachdem hier das Bier noch nach alter Brauart mit viel Liebe handwerklich zubereitet und hier vor Ort auf die alte Art und Weise abgefüllt wird, nenne ich mich auch historischer Braumeister.